“Mein phantastischer Ozean” gezeichnet von Johanna Basford

Als ich vor knapp zwei Jahren zum ersten Mal vor einem Regal mit Ausmalbüchern für Erwachsene stand, war ich ein bisschen skeptisch. Denn sie waren in ein Regal mit der Überschrift Esoterik einsortiert und damit kann ich – ehrlich gesagt – nichts anfangen. Kurze Zeit später traf ich die Ausmalbücher wieder – in einer anderen Buchhandlung standen sie in einem Entspannungstechniken-Regal. Ich nahm eines mit und wusste gleichzeitig, dass ich keine Zeit haben werde, in dem Buch zu malen. Weil ich eben viel zu

beschäftigt und viel zu gestresst bin, um mich hinzusetzten und zu malen. Ich muss doch noch Haushalt erledigen, das Kind versorgen und pflegen, Geld verdienen, Ehefrau sein. Außerdem bin ich doch schon viel zu alt dafür. Aber weil ich ein Bücherfreak bin und ich viele ungelesene Bücher in meinem Regal stehen habe, warum soll ich dann kein Malbuch dazwischen stellen? Es sieht doch schön aus und vielleicht kann ich es dann meiner Tochter geben, wenn sie älter ist… Ihr merkt schon, welche Gedanken mich begleitet hatten, als ich das erste Ausmalbuch gekauft hatte.

Bis eines Tages meine Tochter zu mir gesagt hatte: “Mama, Du kannst auch ein Bild ausmalen”, während sie in ihrem Malbuch gekritzelt hatte. Da holte ich mein Mandalabuch aus dem Regal und fing an, ein Bild auszumalen. Seitdem hat sich meine Ausmalbücher-Sammlung vergrößert, ich male aus, sooft ich kann und fast immer dann, wenn meine Tochter ihre Bücher holt und ich gerade nicht kochen muss.

Als ich vor einiger Zeit in einer Buchhandlung auf die Zeichnungen von Johanna Basford aufmerksam wurde, stand ihr Ausmalbuch “Mein Zauberwald” bei den Malbüchern für Kinder. Damals habe ich es nicht gekauft, weil meine Tochter dafür noch viel zu klein ist, ohne daran zu denken, dass auch ICH es ausmalen könnte. Denselben Fehler sollte man nicht zwei Mal begehen, deswegen darf ich nun “Mein phantastischer Ozean” von Johanna Basford mein Eigen nennen. Und ich liebe jede einzelne Seite in dem vor Kurzem im Fischer Verlag erschienenen Buch. Es ist vielfältig, detailreich, fein gezeichnet, teilweise anspruchsvoll und wahnsinnig entspannend. Die Künstlerin bietet in ihrem Buch nicht nur ein paar Bilder zum Ausmalen an, sondern nimmt uns mit auf eine Reise durch die Meere, in eine Unterwasserwelt der Extraklasse. Sie gestaltet mit ihren Zeichnungen ebenfalls ein Wimmelbuch, lädt uns ein, an einer Schatzsuche teilzunehmen, um Kronen, Diamantenringe, Perlen oder Gold zu finden. Am Ende des Buches befindet sich ein großes Poster, das man an die Wand hängen könnte.

Inzwischen haben viele Verlage in ihrem Programm Ausmalbücher für Erwachsene und ich habe mir einige davon angeschaut und ausprobiert. “Mein phantastischer Ozean” übertrifft viele dieser Bücher in Qualität und sorgt für wunderschöne Malstunden, für Ruhe und Entspannung.

Und so male ich aus – im Kampf gegen den Stress, gegen Trauer und Wut, wenn die Gedanken rasen und der Kopf vor lauter Achterbahnfahrten zu explodieren droht. Ich möchte Euch ermutigen, es selbst zu versuchen.

“Mein phantastischer Ozean” gezeichnet von Johanna Basford, Fischer Verlag, ISBN: 978-3-596-03579-3

Dieser Beitrag wurde unter BUCH DER BÜCHER veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf “Mein phantastischer Ozean” gezeichnet von Johanna Basford

  1. Melissa sagt:

    Genau dieses Buch hatte ich auch gestern in der Hand und überlegt, ob ich es mitnehmen soll! Ich suche nämlich auch etwas Kreatives, das ich zur Entspannung tun kann. Da meine Mutter aber noch diverse Mandalabücher hat und ich derzeit bei ihr Urlaub mache, versuche ich es erst einmal damit. Die Bücher von Johanna Basford sind aber wirklich herausragend schön. Das ist mir in der Buchhandlung auch schon aufgefallen. Vielleicht doch eines davon und ein Set guter Buntstifte kaufen?
    Liebe Grüße
    Melissa

  2. Sandra sagt:

    Liebe Dorota,

    ich finde es ganz wunderbar, wie du mir gerade das Thema ‘Malbücher für Erwachsene’ ans Herz gelegt hast. Ich habe gestern, als ich Miniaturfiguren aus Fimo gebastelt habe, gemerkt, wie sehr ich dabei abschalten kann und wenn auch noch so der Stress im Kopf hämmert. Ich denke, die Malbücher könnten da auch helfen, werde es mal versuchen. “Mein phantastischer Ozean” sieht wunderschön aus ♥ danke für den Tipp! Die Autorin ist mir ein Begriff, seit ich Kunst von ihr gesehen habe, glaube auf Instagram oder Twitter war das.

    Liebe Grüße und viele entspannende Stunden wünsche ich euch.
    Sandra

    • Sandra sagt:

      Achja, eine Frage noch: Du hast geschrieben, es gibt eine ziemliche Diskrepanz bei der Qualität der Bücher. Johanna Basfords Bücher wurden ja auch von anderen Verlagen in Deutschland herausgegeben, ist die Qualität da auch gut? Knesebeck war glaube ich das eine…

      Gute Nacht ♥
      Sandra

      • Bibliophilin sagt:

        Hallo liebe Sandra,

        ich habe in dem Knesebeck-Buch nicht gemalt, deswegen weiß ich nicht, wie gut dort das Papier ist. Ich habe mit anderen Ausmalbüchern verglichen, die in meinem Regal stehen. Bei manchen ist das Papier zu dick oder zu dünn, so dass das Ausmalen mit Filzstiften keine Freude macht. Es gibt auch welche, die graues (Recycle-) Papier haben und das macht mir keine Freude. Die Seiten in einem Buch sind sogar beschichtet. Stell Dir vor, wie gut man da die Bilder ausmalen kann ;-)

        Herzliche Grüße
        Dorota

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>